Anzeige

Papa einer Teenie-Mama

Das positive Resultat des Schwangerschaftstests ist für Christoph Lüthi eine negative Nachricht: Denn Tochter Ramona ist erst 16 und absolviert gerade ihre kaufmännischen Lehre. Dieser Zwischenfall passt einfach nicht ins Konzept. Doch Ramona will auf keinen Fall abtreiben – selbst wenn dabei ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird.

Viele Fragen schwirren Christoph durch den Kopf, er sucht nach Fehlern in seiner eigenen Erziehung. Er, der bereits in jungen Jahren seinen eigenen Vater verloren, von Anfang an für seine Kinder gebetet und versucht hat, seinen Töchtern das Beste zu bieten: Hat er etwas grundsätzlich falsch gemacht?

Einfache Antworten darauf gibt es nicht. Für den Lebemann heisst es deshalb vor allem: vorwärts schauen. Christoph Lüthi stellt sich der Tatsache, dass nicht alle Kinder in absehbarer Zukunft ausziehen, sondern drei Generationen unter einem Dach leben werden. Und als künftiger Opa übernimmt er bald eine neue Rolle.


Weitere "Top Videos" Beiträge

erf-medien.ch

Mein Geld ist mehr wert

Während einige in finanziellen Sorgen versinken, werfen andere um sich.

erf-medien.ch

Tragödie Totgeburt

Die Freude auf ein Baby ist riesig - umso grösser die Trauer beim Verlust.

erf-medien.ch

Hochsensibel: In den Fluten der Reize

Ihre Reizwahrnehmung ist enorm stark – und schnell überfordernd.

erf-medien.ch

10 Gebote statt 1000 Gesetze

Was haben und schon Gebote zu sagen, die Jahrtausende alt sind – Viel!

erf-medien.ch

Kommandieren, kontrollieren, korrigieren

erf-medien.ch

Lust und Frust im Bett

 1 bis 6 von 27  [ <<  1 2 3 4  >> ]